Kontakt

AKSB Marburg e.V.

Ginseldorfer Weg 50

35039 Marburg

Tel.:06421/69002-0

Fax:06421/69002-14

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontakt Kinderbereich

Am Rain 10

Tel.: 06421/66469

kinder@aksb-marburg.de

 

Stellenbeschreibung:

MitarbeiterIn im Projekt „Brücken bauen“

 

Die Stelle ist an Projektförderungen gebunden und befristet bis 31.12.2020.

Sie umfasst 33 Wochenstunden.

 

Projektbeschreibung:

Durch das Projekt „Brücken bauen“ sollen Familien mit Zugangsschwierigkeiten an die Regeleinrichtungen herangeführt werden. Das Projekt wird an den Standorten Waldtal, Stadtwald und Richtsberg durchgeführt. Projektpartner sind die Gemeinweseneinrichtungen AKSB, BSF (Bewohnernetzwerk Richtsberg), IKJG (Initiative für Kinder, Jugend- und Gemeinwesenarbeit) sowie die ev. Kirche. Kooperationspartner sind die örtlichen Kinderbetreuungseinrichtungen und z.T. Tagespflegepersonen. Ziele des Projekts sind die Eröffnung von Zugängen für Familien zu Kitas und anderen Betreuungsformen, ihre Bindung an die Einrichtung sowie die Qualifizierung von Fachkräften und Multiplikatorinnen, insbesondere zu den Themen interkulturelles Arbeiten, Elternarbeit und Konfliktmanagement.

Das Projekt ist Teil des Bundesprogramms „Kita-Einstieg: Brücken bauen in die frühe Bildung“ und wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. Projektträger ist die Stadt Marburg. Träger der Koordinationsstelle ist der AKSB.

Die Maßnahmen im Einzelnen:

  • Informationsveranstaltungen
  • Aufsuchende Arbeit
  • Begleitung von Familien
  • Orte für Eltern in den Einrichtungen gestalten
  • Orte für Kinder außerhalb der vertraglichen Bindung schaffen
  • Bildungsangebote für Familien innerhalb der Regeleinrichtungen und im Sozialraum
  • Schnuppermöglichkeiten
  • Vernetzung im Sozialraum
  • Fortbildungsangebote für Fachkräfte und Multiplikatoren
  • Bedarfserhebungen

Das Projekt wird dokumentiert und evaluiert.

 

Aufgaben:

In der Koordination:

  • Koordination der Teilprojekte im Waldtal, am Richtsberg und im Stadtwald
  • Organisation und Dokumentation der Austauschtreffen
  • Kooperation mit der BSF, der IKJG und der ev. Kirche
  • Erstellung von Öffentlichkeitsmaterial
  • Erstellung und Unterstützung bei der Erstellung von Konzepten
  • Organisation von Fort- und Weiterbildung
  • Finanzielle Abwicklung des Projekts (Antragstellungen, Verwendungsnachweise und Zusammenfassung von Berichten)
  • Projektpräsentationen und Vernetzung
  • Dokumentation und Evaluation

In der pädagogischen Arbeit:

  • Projektverantwortung für das Teilprojekt Waldtal
  • Organisation von Orten für Eltern und Kinder in Kooperation mit Zusammen Wachsen und Kita
  • Organisation von Informationsveranstaltungen und Bildungsmodulen für Familien in Kooperation mit Zusammen Wachsen und Kita
  • Organisation und Mitarbeit in Angeboten zur Kinderbetreuung im Vorfeld der Regeleinrichtungen
  • Vertretung für im Rahmen des Projekts tätige Erzieherinnen der Regeleinrichtungen
  • Gewinnung von MultiplikatorInnen
  • Erarbeitung von Konzepten, u. a. zu Erprobungsfeldern für MultiplikatorInnen

 

Voraussetzungen/Kenntnisse:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium
  • Erfahrungen in Projektarbeit und Gemeinwesenarbeit
  • Flexibilität
  • Fähigkeit zu eigenständigem Arbeiten
  • Teamfähigkeit
  • Fähigkeit zur Kommunikation auf Augenhöhe
  • Sensibilität im Umgang mit Menschen
  • Initiative

 

 

Leistungen:

  • Die Tätigkeit wird in Anlehnung an den TVöD entlohnt.
  • Es besteht die Möglichkeit zur Fortbildung.
  • Der Mitarbeiter/Die Mitarbeiterin ist eingebunden in ein Team.
  • Bei der finanziellen Projektabwicklung wird sie unterstützt von der Buchhaltung des Vereins.

 

Hinweise:

Bitte bewerben Sie sich, auch wenn nicht alle Voraussetzungen auf Sie zutreffen. Je nach Bewerberlage könnten Sie dennoch Erfolg haben.

Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesendet. Es werden nur schriftliche Bewerbungen berücksichtigt. Eine Bewerbung per Mail ist nicht möglich.

Bewerbungen richten Sie bitte bis 31. Juli 2017 an den AKSB Marburg, Frau Christina Hey, Ginseldorfer Weg 50, 35039 Marburg.

Folgender Ablauf ist vorgesehen:

Bewerbungsgespräche und Hospitationen in der 2. Augusthälfte

Entscheidung bis Ende August

Frühester Beginn: 1. September 2017

Von telefonischen Nachfragen bitten wir abzusehen.

AKSB-Kalender

Fr, 22.09.17, 00:00
Frauentagung
Fulda

Kinder-Kalender

Fr, 22.09.17, 15:15-17:15
Offenes Haus
Do, 28.09.17, 17:00-18:00
Spiel- und Sporttreff für Mädchen
: Kita/Turnhalle
Do, 28.09.17, 18:00-19:00
Spiel- und Sporttreff
: Kita/Turnhalle

Archivierte Beiträge

Anmeldung