Eine gute Kindertagesbetreuung ermöglicht gleiche Startbedingungen für alle Kinder. Bisher profitieren jedoch nicht alle Familien gleichermaßen von früher Bildung.

Im Fokus des Bundesprogramms stehen Kinder und Familien, die bisher nicht oder nur unzureichend Kindertagesbetreuung als Form der Frühen Bildung nutzen.

Dies können Familien sein, die - trotz Rechtsanspruch - bisher nur schwer Zugang zur Kindertagesbetreuung gefunden haben, wie zum Beispiel in ökonomischen Risikolagen, familiärer Bildungsbenachteiligung oder stark belasteten Sozialverhältnissen lebend, auch Kinder mit Fluchthintergrund.

Mit dem Bundesprogramm „Kita-Einstieg: Brücken bauen in frühe Bildung“ fördert das Bundesfamilienministerium deshalb bundesweit niedrigschwellige Angebote, die den Zugang zur Kindertagesbetreuung vorbereiten und unterstützend begleiten.

 

 

Damit die Angebote in der Stadt Marburg aufeinander abgestimmt sind und gute Brücken in die reguläre Kindertagesbetreuung und somit in das Bildungssystem bilden, werden sie durch die Träger BSF e.V., IKJG e.V., den Gesamtverband der Evangelischen Kirchengemeinden und den AKSB e.V. gesteuert.

Die sogenannte „Koordinierungs- und Netzwerkstelle“ arbeitet eng mit den Akteur*innen des Bundesprogramms zusammen. Zu den Aufgaben zählen die fortlaufende Erhebung der Bedarfe, die Planung und Weiterentwicklung der Angebote vor Ort sowie die Erarbeitung einer Rahmenkonzeption. Ein weiteres Aufgabenfeld ist die kommunale Einbindung, der Aufbau bzw. die Intensivierung von Kooperationen zwischen den beteiligten Akteuren im Sozialraum (u. a. mit der Anker-Kita) sowie die Durchführung von bzw. die Teilnahme an Netzwerktreffen. Die Koordinierungs- und Netzwerkstelle ist verantwortlich für die Koordination der (pädagogischen) Fachkräfte (Anleitung und Begleitung, Initiierung eines regelmäßigen Austauschs, ggf. Qualifizierung), für die Öffentlichkeitsarbeit des Projekts, die finanzielle Projektplanung sowie das Berichtswesen.

 

 

Die Angebote gliedern sich in drei verschiedene Handlungsfelder auf:

 

Handlungsfeld 1:       Aufklärung und Information über das System der Kindertagesbetreuung; Beispiel: Elterncafé

Handlungsfeld 2:       Niedrigschwellige frühpädagogische Angebote (additiv), um den Weg in das Regelangebot der Kindertagesbetreuung vorzubereiten; Beispiel: Kindergruppe,

                                     flankierend zu Angeboten für Eltern

Handlungsfeld 3:       Umsetzung von Qualifizierungseinheiten für Fachkräfte und Multiplikator*innen; Beispiel: Fortbildungen

 

 

Mehr Informationen über das Programm, Hintergründe und die geförderten Standorte erhalten Sie auf der Homepage des Bundesprogramms "Kita-Einstieg".

 

 

Kontakt & Ansprechpartner am Standort Marburg


 

Netzwerk- & Koordinierungsstelle

 

Kita-Einstieg - Brücken bauen in frühe Bildung - Marburg / Waldtal

c/o AKSB e.V.

Ginseldorfer Weg 50

35039 Marburg

 

Ansprechpartnerin für die Anker-Kita „Die kleinen Strolche“, den Stadtteil Waldtal und das gesamte Netzwerk:

Elżbieta Sklorz

Telefon 01 74 90 39 965

Fax 06421 69 00 214

Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Die Akteure im Projekt

 

Stadtteil Richtsberg

Kita-Einstieg - Brücken bauen in frühe Bildung

c/o BSF e.V.

Karlsbader Weg 5

35039 Marburg

 

Ansprechpartnerin für das Stadtteilnetzwerk Richtsberg und das Familiennetzwerk:

Marion Bender

Telefon 0 64 21 487 56 18 oder 94 87 81

Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Ansprechpartnerin in der Anker-KiTa „Berliner Straße“:

Veronika Di Fede

Telefon 0 64 21 41 000

Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Stadtteil Stadtwald

Kita-Einstieg - Brücken bauen in frühe Bildung

c/o IKJG e.V.

Ansprechpartnerin für das Stadtteilnetzwerk:

Stephanie Kämpf

Dietrich-Bonhoeffer-Straße 16

35037 Marburg

Telefon 06421 99 20 48 13

Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Ansprechpartnerin in der Anker-KiTa „Graf-von-Stauffenberg-Straße“:

Iris von Knorre

Telefon 0 64 21 34 580

Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok