Schnupperkurs Jujutsu

Am Samstag, den 08. März fuhren 6 Jungen im Alter von 6-9 Jahren gemeinsam zu einen Jujutsu-Training nach Wehrda. Jujutsu ist eine moderne Selbstverteidigungsart, die auf Techniken der japanischen Kampfkunst entwickelt wurde. Interessant dabei ist, dass diese Techniken auch dann funktionieren, wenn man dem Gegner körperlich unterlegen ist. Holger Becker vom Dojo Wehrda erklärte den Jungens, dass es bei Jujutsu nicht um den Angriff, sondern um die Verteidigung geht. Das war für manche Teilnehmer nahezu enttäuschend, denn der Mattenboden lud ja geradezu dazu ein, sich erst mal einen kleinen Kampf zu liefern. Die Kinder kamen aber dennoch auf ihre Kosten: sie lernten einen Angriff abzuwehren, sich fallen zu lassen und hatten zuletzt die Möglichkeit, ausgerüstet mit Schaumstoffschwertern und Helmen, einen kleinen Wettkampf auszutragen. Als am Ende alle Teilnehmer mit einem weißen Gürtel das Dojo Wehrda verließen, waren sich alle einig, das es voll Spaß gemacht hat und der ein oder andere trägt sich sogar mit dem Gedanken, sich fürs Training anzumelden.

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.